Allgemeine Geschäftsbedingungen


Ziel von blogpush.de ist, die Beliebtheit der Auftritte von Privatpersonen und Unternehmen zu steigern, wobei die hier angebotenen Social Media Plattformen im Fokus liegen. Es besteht keine Geschäftsbeziehung oder sonstige Zugehörigkeit zu den sozialen Plattformen, sondern wir agieren nur als sozialer Dienstleister. 


1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
a). Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht als gültig erkannt, es sei denn, blogpush.de stimmt der Geltung ausdrücklich zu.
b) Als Verbraucher gelten Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der weder ihren gewerblichen noch ihren selbstständigen beruflichen Tätigkeiten zugerechnet werden (§ 13 BGB). In sonstigen Fällen handelt es sich bei den Kunden um Unternehmer (gemäß § 14 BGB). 


2. Leistungsgegenstand
a) blogpush.de ist ein Vermittler von Leistungen für die gängigsten Social Media Kanäle.
b) Leistungsgegenstand ist wie bei a) erwähnt die Vermittlung von Dienstleistungen zwecks Nutzerzuwachs für den Social Media Account des jeweiligen Kunden (Unternehmen oder Privatpersonen).
c) Die angebotenen Dienstleistungen sind einmalige und schnelle Zuwächse von Follower, Likes oder Aufrufen.
d) Der Liefernachweis kann nur über Screenshots von Zählern erfolgen.
e) Sollte es einmal zu Rückgängen der gekauften Fans, Likes oder Aufrufen kommen, die zur Folge haben, dass die bestellte Anzahl nicht mehr vorhanden ist, bessern wir innerhalb der gesetzlichen Fristen nach.
f) Bei den vermittelten Fans handelt es sich wenn nicht anders ausgewiesen um internationale Profile (wenn nicht anders hingewiesen). Diese können aus in verschiedenen Mengen aus verschiedenen Ländern kommen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Fans auch größtenteils aus einem einzigen Land kommen.
Es kann ebenso nicht ausgeschlossen werden, dass sich unter den gekauften Fans auch inaktive Nutzer befinden.


3. Bedingungen für die Erbringung von Leistungen
a) Der Kunde hat sicherzustellen, dass er die korrekten Benutzernamen und Links eingibt sowie sein Konto bzw. seine Beiträge freistellt, damit die Ausführung der Bestellung problemlos zu statten gehen kann.
b) Schriftlich kann auch eine andere Form von Paket vereinbart werden (auch per E-Mail).
c) Wenn auf einen Beitrag bereits vergütete Werbung geschaltet wird, empfiehlt blogpush.de diese zu deaktivieren. Andernfalls kann es beim Werbeaccount zu Problemen führen, für die blogpush.de m keine Verantwortung übernimmt.


4. Bestellvorgang und Bestellabschluss
a) Die Produktdarstellung im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Es gelten die Bestimmungen der Produktbeschreibungen. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
b) Über den Button „Jetzt kaufen“ kann man zur Kasse gelangen sowie den Artikel in den Warenkorb legen. Im Warenkorb kann nun durch die Zahlung mit einer der vorgeschlagenen Zahlungsmittel (Paypal oder Banküberweisung) ein verbindlicher Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren abgeschlossen werden.
c) Der Kunde hat beim Kauf seine vollständigen Daten, die für eine korrekte Abwicklung gefordert werden zu übermitteln. Die übermittelten Daten werden streng vertraulich behandelt.
d) Der Kunde erhält nach Bestellung eine Empfangsbestätigung per E-Mail. Diese dokumentiert, dass die Bestellung des Kunden eingegangen ist. Ab Bestätigung des Geldeinganges wird der Auftrag des Kunden bei blogpush.de gültig. 
Die Lieferung beginnt in der Regel innerhalb 24 Stunden. In Extremfällen kann es jedoch auch vier Werktage dauern.
e)Auf Kundenfragen bezüglich einer Bestellung wird innerhalb drei Tagen geantwortet, in der Regel jedoch schon innerhalb von einem Werktag. Hierfür sollte bereits die Bestellnummer angegeben werden, um Verzögerungen in der Bearbeitung der Anfrage zu vermeiden. Die Kommunikation erfolgt in der Regel per E-Mail. In der Regel wird folgende E-Mail Adresse verwendet: info.blogpush(at)gmx.de. Das „(at)“ steht in der AGB lediglich als Ersatz für das „@” Zeichen, damit wir keine Spam-Mails erhalten.


5. Zusicherung von blogpush.de bei steigernder Anzahl von Fans
a) Die Leistungen von blogpush.de ist eine Dienstleistungsvermittlung und kein Verkauf von Fans.
b) Dem Kunden kann eine konkrete Zuwachszahl von Fans durch blogpush.de nicht garantiert werden. blogpush.de bemüht sich stets das vereinbarte Ziel zu erreichen. Dafür gilt seitens blogpush.de folgende Zusicherung: Als Auftragsgegenstand ist das Erreichen einer konkreten Fan-Zahl vereinbart. Bei Nichterreichung des Ziels erhält der Kunde in Höhe der prozentualen Abweichung einen Nachlass. Wurde das Ziel erreicht und ein prozentualer Verlust entstand im Nachhinein, so besteht kein Anspruch auf die oben genannte Erstattung.
c) Sollte die Auslieferung seitens blogpush.de bereits gestartet sein, ist ein Abbruch auf Wunsch des Kunden nicht mehr erfüllbar.
d) Keine Mängelgründe sind Unterschreitung der Lieferdauer und eine Mehrlieferung. Der Kunde hat Anspruch auf Teilerstattung, wenn die Lieferdauer überschritten und das vereinbarte Ziel bis dahin nicht erreicht wurde.
e) Die Zusicherung von blogpush.de über die vollständige Fan-Zahl ist zwar gegeben, ein nachträglicher Verlust ist jedoch aus bestimmten Gründen nicht vermeidbar. Soziale Netzwerke können beispielsweise durch ein Update inaktive Nutzer löschen. Wann dies geschieht und ob es die gekaufte Fan-Zahl von blogpush.de betrifft, kann nicht vorausgesagt werden. Deshalb kann blogpush.de bei Eintreffen von Verlusten aus bestimmten Gründen keinen Ersatz oder Erstattung leisten.

 
6. Laufzeit, Kündigung

a) Bei allen von blogpush.de angebotenen Dienstleistungen handelt es sich um einmalige Dienstleistungen, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt.
b) Bei einem Vertrag ohne feste Laufzeit zwischen Kunde und blogpush.de besteht die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 5 Tagen zum Monatsende, schriftlich zu kündigen. Dies gilt für beide Vertragsparteien.

 
7. Vergütungen, Rechnungslegung

a) Die Vergütungen und dargestellten Preise stehen inklusive der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.
b) Bei laufenden Verträgen erfolgt die Rechnungslegung durch blogpush.de. Zahlungen sind innerhalb einer Woche fällig. Abweichend davon ist die erste Rechnung in Vorkasse zu leisten.
c) Nach dem Erreichen von Zwischenleistungen, behält sich blogpush.de das Recht vor, Teilzahlungen zu verlangen. Auch Teilzahlungen sind innerhalb einer Woche fällig.
d) blogpush.de behält sich insbesondere bei Kreditzahlungen das Recht vor, eine Bestätigung per E-Mail oder Telefon vor Beginn der Dienstleistung einzuholen. In der Regel erfolgt die Anfrage innerhalb von 1-5 Werktagen. Aufgrund von Betrugsverdacht ist die Rückerstattung per Kreditkarte ausgeschlossen.
 

8. Abnahme
a) Sofern die erbrachten Leistungen den im Auftrag festgelegten Anforderungen entsprechen, ist der Kunde zur Abnahme verpflichtet. Die Abnahme hat in Schriftform (§126 BGB) zu erfolgen.
b) Der Kunde ist zur Teilabnahme von einzelnen Bestandteilen, die blogpush.de während der Fertigstellungsphase berechtigterweise zur Abnahme vorlegen darf, verpflichtet. Die Bestandteile/Leistungen müssen den festgelegten Anforderungen entsprechen.
c) Die Belege von blogpush.de sind die Grundlage für die Erfüllung von Kampagnen und des Leistungsnachweises. Bspw. Screenshots des Zählerstandes in Bezug zur Dienstleistung, die von blogpush.de erstellt wurden. Der Nachweis erfolgt durch Webseiten/ Analyse-Tools, sollte der Zählerstand nicht einsehbar sein. Likes, Kommentare etc., die bei Durchführung der Dienstleistung hinzukommen, sind nicht zwangsläufig aufs Letztere zurückzuführen. Wenn durch blogpush.de die erbrachte Leistung belegt wird, werden Reklamationen nach Abschluss der Leistung nicht berücksichtigt. Wird der Abschluss der Dienstleistung aufgrund höherer Gewalt gehindert, besteht kein Erstattungsanspruch, sollte vor der Hinderung schon geliefert worden sein.
d) Dienstleistungen, die bereits durchgeführt wurden, können durch blogpush.de nicht rückgängig gemacht oder entfernt werden.
e) blogpush.de hält sich jedoch eine (Teil-) Erstattung vor, sollte es zu nicht durchführbaren Nischendienstleistungen kommen.
 

9. Verantwortung für Social Media Auftritte
a) Für Folgen, die sich aus den Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und den Fans, sowie zwischen dem Kunden und Plattformanbietern/-betreibern ergeben, übernimmt blogpush.de keine Haftung.
b) Durch blogpush.de erfolgt keine rechtliche Prüfung oder Haftungsübernahme für selbsterstellte Social Media Auftritte des Kunden. Diese haben rechtlich zulässig zu sein. Folgende Inhalte lehnt blogpush.de neben anderen bestimmten Inhalten ab:
- Rassismus, Faschismus und extremer Speziesismus
-Gewinn – u. Glücksspiele
-Illegales (sowie FSK 18 Inhalte)
-Wettbewerbe, Wetten und Votings
-MLM/Network-Marketing
-Wertpapierhandel o.Ä.
-Pharma- und Rüstungsindustrie
-ggf. Videospiele
-Nach Absprache: religiöse Inhalte
-Gewaltsame, abstoßende u. politische Inhalte
 

10. Haftung, Gewährleistung
a) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
b) Es gelten folgende Haftungsausschlüsse und Begrenzungen neben sonstigen gesetzlichen Ansprüchen auf Schadensersatz. Blogpush.de haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung andere als diese genannten Pflichten.
c) Beruht die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, haftet blogpush.de unbeschränkt.
d) Für die Rechtmäßigkeit der Leistungen von blogpush.de im Rahmen des Social Media Auftrittes haftet blogpush.de dem Kunden gegenüber nicht.
e) Kommt es aufgrund leicht fahrlässiger Verletzung von wesentlichen Pflichten von blogpush.de zur Gefährdung des Erreichens des Auftrages, so haftet blogpush.de. Dies gilt auch für die Verletzung von Pflichten, die als Resultat die Nichterfüllung einer ordnungsgemäßen Durchführung der Bestellung mit sich bringt. Gehaftet wird nur für vorhersehbare und bestelltypische Schäden.
f) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Bei Verletzung von Körper, Leben und Gesundheit gelten die Haftungsbeschränkungen nicht. Dies gilt auch bei Mängeln, die arglistig verschwiegen wurden und für Mängel nach Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Produktes.
g) Das Risiko von negativen Auswirkungen der Dienstleistungen, wie Löschungen oder negativer Einfluss auf Suchmaschinenplatzierungen, trägt der Kunde. Mit Annahme der Dienstleistung akzeptiert der Kunde dies. Blogpush.de haftet nicht für diese Auswirkungen.
h) Die Haftungsbeschränkungen und Ausgeschlossenheit der Haftung von blogpush.de gelten auch für Arbeitnehmer, Vertreter o. Ä.
 

11. Freistellung, rechtliche Verantwortlichkeit für Leistungen von blogpush.de
a) Die Leistungen von blogpush.de sind in Übereinstimmung mit sämtlichen rechtlichen Bestimmungen zu nutzen. Der Kunde ist alleine dafür verantwortlich. Ob und wie der Kunde dazu berechtig ist, die Leistungen von blogpush.de für Social Media Auftritte zu nutzen, ist vom Kunden selber zu prüfen.
b) Es ist die Pflicht des Kunden, die Leistungen von blogpush.de ausschließlich unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu nutzen. Daher besteht seitens blogpush.de keine Prüfungspflicht des Kunden gegenüber.
c) blogpush.de ist vom Kunden von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit der Leistungen von blogpush.de geltend gemacht werden, freizustellen. Blogpush.de ist berechtig, sämtliche Leistungen für den Kunden einzustellen und das Vertragsverhältnis zu kündigen, sollten Dritte Ansprüche gegen den Kunden oder blogpush.de im Zusammenhang mit der Leistung von blogpush.de geltend machen.
 

12. Vertraulichkeit, Datenschutz
12.1 Diskretion

Es ist ausgeschlossen, dass blogpush.de mit Social Media Auftritten von Kunden werben wird. Daten der Käufer werden nur im Rahmen der Dienstleistungsvermittlung an Dritte weitergegeben.
12.2 Umgang mit Daten
a) Informationen im Zusammenhang mit Kunden, die blogpush.de erhält, werden mit höchster Vertraulichkeit behandelt. An Dritte werden Daten ausschließlich weitergegeben, wenn dies vorher vereinbart wurde oder sich als notwendig erweist, um den Auftrag zu erfüllen.
b) Es ist die Pflicht des Kunden, die erhaltenen Informationen über blogpush.de ebenfalls mit höchster Vertraulichkeit zu behandeln, Weitergabe von Informationen an Dritte ist nur zulässig, wenn dies vorher vereinbart wurde. Dies gilt für die Dauer während und nach der Zusammenarbeit.
c) Der Kunde hat bei Wunsch auf Löschung seines Kundenkontos eine E-Mail mit der Bitte um Löschung seiner Daten an info.blogpush(at)gmx.de zu senden. Dies wird umgehend durch blogpush.de bearbeitet.
 

13. Schlussbestimmungen, Schriftform, Auftragssprache
a) Das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts findet bei Bestellungen Anwendung.
b) Dem Kunden werden Bestelldaten und AGB per E-Mail zugesendet. Der Auftragstext wird durch blogpush.de gespeichert. Die AGB sind hier für den Kunden jederzeit einsehbar.
 
 
Stand Juni 2019